Low-Carb Eiweißbrot

Eiweiß-Brot ist ganz schnell selbst gebacken! Ausprobieren und gut schmecken lassen!

wecken eiweißbrot mit einer abgeschnittenen scheibe auf einem hölzernen untergrund dekoriert
© mubus7 / shotshop.com

Wir lieben Brot - Low-Carb noch dazu!

Die kohlenhydratreiche Leckerei zählt bei uns eindeutig zu den Grundnahrungsmitteln. Der Trend „Low Carb“ rät von Kohlenhydraten allerdings ab und macht diese verantwortlich für kleine Fettpölsterchen. Je nach Zutaten, schlägt das Eiweißbrot gerade mal mit 6 Prozent an Kohlenhydraten und 21 Prozent Eiweiß zu Buche!

Zutaten

für 1 Brot

  • 500 g Magertopfen
  • 4 Eier
  • 150 g Leinsamen, geschrotet
  • 100 g Weizenkleie
  • 50 g Haferkleie
  • 1 EL Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Salz gestrichen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne nach Geschmack

So geht's

  1. Magertopfen und Eier mit dem Handmixer glattrühren. Leinsamen, Haferkleie, Weizenkleie, Dinkelvollkornmehl und das Salz langsam in die Topfen-Eiermasse einrühren. Backpulver hinzufügen und weiter mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Eine Kastenform mit etwas Wasser ausstreichen und den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und je nach Geschmack mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen bestreuen.
  3. Das Brot im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150°C / Ober-Unter-Hitze: 175°C) circa 50 min goldbraun backen. Lassen Sie das Brot 10-15 Minuten lang ruhen bevor Sie es vorsichtig aus der Form stürzen.

Tipp: Eiweißbrot verdirbt schneller als andere Brotsorten aufgrund der Zutaten Topfen und Ei – frieren Sie das Brot in Scheiben ein und tauen Sie es bei Bedarf scheibenweise auf, dann bleibt es länger frisch!

#jamjam

Die Redaktion
daskuvert.at logo rund
Sie haben einen Rezept-Tipp für uns? Nur her damit, wir freuen uns über Post! Schreiben Sie uns unter [email protected]