0

Rhabarber Crumble

Frisch, saftig und erfrischend ist die Erwartungshaltung an ein Frühlings-Sommer-Dessert. Dieser Rhabarber-Crumble wird auf jeden Fall abliefern.

Rhabarber Crumble Kuchen in Kuchen form am Holztisch
© Shutterstock

Schwere Buttercremes und Glasuren sind an heißen Tagen zu viel. Gut also, dass es reichlich frisches Obst oder, im Fall von Rhabarber, Gemüse im Supermarkt gibt. Warum also nicht auf ein luftig-leichtes Dessert statt auf einen klassischen Kuchen umsteigen?

Zutaten:

Für den Crumble

  • 113 g Butter, kalt ungesalzen und in Würfel geschnitten
  • 124 g Mehl
  • 113 g Zucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1/4 TL Salz
  • 56 g gehobelte Mandeln


Für die Rhabarberfüllung

  • 900-1000g Rhabarber
  • 113-170 g Zucker
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • Prise Salz
  1. Backofen auf 180℃ vorheizen. Butter, Mehl, Zucker, Zitronenschale und Salz in einer Schüssel mischen. Sie können entweder den Teigmixer verwenden oder die Butter mit den Händen einarbeiten und die Zutaten zu Klumpen vermischen. Zuletzt die gehobelten Mandeln hinzufügen. Kühlen Sie den Crumble, während Sie die Füllung zubereiten.
  2. Entfernen Sie Schmutz und waschen Sie Ihren Rhabarber. Schneiden Sie die Enden und alle Blätter ab. Vorsicht, die Blätter sind giftig. Die Stangen in 2,50-3 cm lange Stücke schneiden. Zucker, Maisstärke, Zitronensaft, Salz und Rhabarber in eine Schüssel geben. Gut vermischen und auf einem Backblech (ca. 23 x 33 cm) verteilen. Mit dem gekühlten Crumble toppen.
  3. Etwa 40 Minuten backen oder bis es goldbraun wird und der Rhabarber darunter blubbert.

Tipp: Rhabarber passt auch sehr gut zu Erdbeeren!

Urlaubsstimmung für Zuhause? Diese griechische Zitronensuppe bringt garantiert gute Laune und bietet ein unverwechselbares Geschmackserlebnis.

Die Redaktion
daskuvert.at logo rund
Haben einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns unter: [email protected]